"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann"
-Verfasser unbekannt-



Wer nimmt Fachberatung in Anspruch?

  • Teams in Integrationseinrichtungen, die den pädagogischen Alltag besonders mit den Kindern reflektieren möchten, bei denen ein besonderer Förderbedarf nachgewiesen wurde


  • Teams von Regeleinrichtungen, die den pädagogischen Alltag allgemein oder besondere Fragestellungen überdenken möchten


  • Teams von Sondereinrichtungen, die den pädagogischen Alltag allgemein oder besondere Fragestellungen überdenken


  • Teams aus dem Bereich Gesundheitswesen, Pflege / Therapie die ihren Alltag überdenken möchten, Fälle besprechen möchten, besondere Fragestellungen angehen möchten


Die Teilnahme an der Fachberatung erfolgt auf Wunsch des Teams und je nach Notwendigkeit, der an der Fragestellung beteiligten Personen.


Fachberatung buchen auch:

  • Einzelpersonen die im pädagogischen, sozialen, psychologischen, pflegerischen aus dem Alltag arbeiten


  • Teams bzw. Teile eines Teams


  • Leiterinnen / Leiter, Rektorinnen / Rektoren


  • Heilpädagogische Fachkräfte unterschiedlicher Einrichtungen, die Fragen haben, die Lösungen suchen, Ideen und Anregungen benötigen


  • Träger von pädagogischen Einrichtungen



Um welche Themen geht es im Rahmen der Fachberatung?

  • Reflexion der pädagogischen / psychologischen / pflegerischen / beraterischen Arbeit


  • Fallbesprechungen, Nachdenken über notwendige Fördermöglichkeiten


  • Erstellung von Förderplänen


  • Koordination der Zusammenarbeit von beteiligten Fachleuten + Koordination von Förderzielen


  • Vorbereitung von Gesprächsrunden


  • Vorbereitung von Elterngesprächen


  • Konzepterarbeitung


  • Unterstützung bei der Umsetzung von konzeptionellen Ideen im Alltag


  • themenbezogene Fortbildungsangebote


  • Unterstützung im Qualitätsmanagement


  • Unterstützung im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit


  • Anbahnung und Begleitung von Kooperationen mit anderen Institutionen



Welche Methoden werden genutzt?

  • Beratungsgespräche: Leitideen und Methoden aus dem Ansatz der systemisch - lösungsorientierten Kurzzeittherapie- und Beratungsverfahren.


  • Anleitungsgespräche: Wenn neue Sichtweisen oder Methoden erfragt werden. Beobachtungs- und Dokumentationsbögen werden vorgestellt.


  • Hospitationen: mit gerne auch mit Videodokumentationen, um die Fallbesprechungen konkret zu machen.


  • Aufstellungen: Wenn gewünscht oder nützlich werden verschiedene Aufstellungsverfahren zur Klärung / Lösungsfindung vorgeschlagen


  • Bilder / Sprüche / Symbole: Auch mit anders­artigen, freudvollen Methoden lassen sich neue Blickwinkel eröffnen.


  • Videotrainings: zur Begleitung von auftrags­orientierten Veränderungsprozessen im Alltag


Die Nutzung der Methoden erfolgt in Absprache mit den jeweils beteiligten Personen.



Was macht eine gute Fachberatung aus?

Konstruktive lösungsorientierte Gespräche / Methoden verändern Sichtweisen, regen zum Nachdenken an und bringen in Bewegung.

Lösungsorientierte Beratung heißt passende Antworten, passende Methoden finden, ist individuelle Maßanfertigung in Themen- und Methodenauswahl.

Sie entscheiden grundsätzlich selber, was Sie für sich passend und stimmig finden.

Lösungsorientierte Fachberatung hilft Ziele zu finden, die dann gut und passend für Sie sind, wenn Sie sie selbst entdecken und mit Ihren Möglichkeiten erreichen.
Lösungsorientierte Fachberatung bedeutet auch, ein Coaching in Techniken, die Sie selbst im Alltag verwenden können, um Ihren Alltag professioneller und erfolgreicher zu gestalten.
Sie erleben in der lösungsorientierten Fachberatung einen Blickwinkel auf Fragestellungen und Menschen, der sich an Fähig­keiten und Möglichkeiten orientiert. Oftmals verändert dieses Erleben schon Ihren Alltag.



"Es ist allerhand,
schaut man übern Tellerrand -
und steht man mal auf einem Berg,
ist der Riese nur ein Zwerg.
So kommt es auf den Standpunkt an,
wie und was man sehen kann."

-Verfasser unbekannt-


Organisatorisches:

Beratungstermine:
nach Vereinbarung

Ort:
Westerstede, Oldenburg. Inhouse-Angebote

Folgetermine:
nach Bedarf 14-tägig, monatlich, vierteljährlich je nach Auftrag

Dauer:
nach Absprache, gewöhnlich 1 - 1,5 Std.

Kosten:
Hospitationen, Videobegleitung (nicht spezielle VIB) und Beratungsgespräche werden mit 70 Euro pro 45 Min. berechnet.
Kosten für Fortbildungsangebote / Teamentwicklungsangebote werden individuell besprochen.
Kostensatz für Supervision oder Coaching beträgt 80 Euro pro 45 Min..

Außerhalb von Oldenburg und Westerstede kommen Fahrtkosten in Höhe von 0,50 Euro pro km hinzu.

Prozessbegleiterinnen:
Katrin Trappe und Melanie Kaufhold


Melanie Kaufhold

  • Dipl. Sonderpädagogin

  • Video - Home - Trainerin

  • Video - School - Trainerin

  • Video - Interaktionsbegleiterin (SPIN ®)

  • Fachberaterin

Arbeitsschwerpunkte:

  • Leitung des Zentrums für Entwicklungs- und Lerntherapie Westerstede

  • Frühförderung und Familienarbeit per Video - Home - Training

  • Heilpädagogische Maßnahmen und Video - School - Training

  • Supervision per Videointeraktionsbegleitung Fortbildungsangebote

  • Fachberatung

  • Coaching für Führungskräfte

  • Organisationsberatung

  • Teamentwicklung

  • Sternstundenarbeit




Katrin Trappe

  • Dipl. Sonderpädagogin

  • med. Sprachheilpädagogin

  • Systemisch - lösungsorientierte Kurzzeittherapeutin

  • Familientherapeutin

  • Supervisorin (SG)

  • Fachberaterin

Arbeitsschwerpunkte:

  • Leitung der Praxis für Sprachtherapie Westerstede und der Praxis für systemische Prozessbegleitung Westerstede und Oldenburg

  • Einzel- Paar- und Familienberatung

  • Fachberatung

  • Supervision

  • Fortbildungsangebote

  • Lehraufträge

  • Coaching für Führungskräfte

  • Organisationsberatung

  • Teamentwicklung

  • Sternstundenarbeit





Informationen als PDF